Zum Hauptinhalt springen
Alle Infos zu COVID-19 - so unterstützt Microsoft
Zu Hauptinhalt springen
News Center
Alin Zainab Daghestani daheim an ihrem Schreibtisch

Digital fit für einen Arbeitsmarkt im Wandel

Die Weiterbildungsangebote von Microsoft und LinkedIn unterstützen Menschen in unterschiedlichen Berufszweigen und Lebenslagen dabei, sich neues Wissen im IT-Bereich anzueignen.

Im vergangenen Jahr hat sich unser Arbeitsmarkt in kürzester Zeit stark gewandelt. Viele Firmen sind heute deutlich flexibler, teamorientierter und digitaler aufgestellt als vor der Pandemie. Das zeigt auch eine Studie von Microsoft und BDA unter Arbeitnehmer*innen und Führungskräften in deutschen mittelständischen Unternehmen.

Microsoft und LinkedIn unterstützen mit vielfältigen Angeboten, damit noch mehr Menschen Zugang zu dieser Chance des Neustarts und der Weiterentwicklung bekommen. Mit unserer globalen Initiative mit kostenfreien Kursen im Zuge der Corona-Pandemie haben wir bereits mehr als eine Million Menschen in Deutschland erreicht. Wir haben mit vier Lernenden gesprochen, die einige unserer Angebote zur Weiterbildung genutzt haben.

Mit der Initiative IT-Fitness zu mehr Datenkompetenz

Die Hotellerie war und ist von den Einschränkungen durch COVID-19 besonders stark betroffen. Judith Ifsen stieg zu Beginn der Pandemie, nach einjähriger Elternzeit, gerade wieder als Teamleiterin in das Marketing des Unternehmens Accor ein.

Dabei galt es nicht nur, die beruflichen Aufgaben und verkürzten Arbeitszeiten zu meistern, sondern auch privat den Alltag mit einem kleinen Kind inmitten der Pandemie zu organisieren. Eine Herausforderung. Ifsen richtete dennoch ihren Blick nach vorn:

„Als sich abgezeichnet hat, dass die Corona-Krise nicht kurzfristig bewältigt werden kann, habe ich die Kurzarbeit sehr schnell als Chance begriffen.“

Judith Ifsen steht gelehnt an einen Tisch mit ihrem Laptop
Judith Ifsen, Quelle: Privat

Schon vor COVID-19 hatte Ifsen einen starken Wandel ihres Berufes wahrgenommen. „Die Art und Weise, wie Marketing vor 15 Jahren funktioniert hat und welche Möglichkeiten es heute gibt, zeigen das sehr klar. Der konsequente Ausbau ihrer Datenkompetenz ist meiner Ansicht nach für Marketeers unerlässlich“, meint sie.

Während der Kurzarbeit suchte sie deshalb eine Möglichkeit, mehr über Datenanalysen und datengetriebene Strategien zu erfahren. Aus einem Newsletter erfuhr Ifsen von der Online-Akademie der Initiative IT-Fitness und den dort angebotenen kostenlosen Lernpfaden von LinkedIn Learning. Mit der Unterstützung der Lernpfade konnte sie sich intensiv mit den Tools beschäftigen, die das Abrufen, Transformieren und Visualisieren von Daten ermöglichen. Einige Kursteile flößten Ifsen zwar auch Respekt ein. „Aber wer sich mit Daten auseinandersetzt wird belohnt, kann ihre Geschichten lesen und wertvolle Einblicke generieren. Diese Brücke hat der Kurs immer wieder anschaulich geschlagen.“

Enterprise Skills Initiative: Tiefes Wissen für die Zusammenarbeit im Team

Claudia Paterewicz arbeitete in ihrer Position als Senior IT Projektmanager bei dem IT-Spezialisten Arvato Systems zwar bereits vor der Pandemie in einem virtuellen Team deutschlandweit zusammen. Aber plötzlich war auch der Rest der Firma ausschließlich digital miteinander verbunden.

Diese Entwicklungen werden einen nachhaltigen Einfluss auf unsere Arbeitswelt haben, davon ist Paterewicz überzeugt.

„Unsere Arbeitsplätze werden sich definitiv stark verändern und digitalisieren – und das weit über die IT-Branche hinaus“,

meint sie mit Blick in die Zukunft. Sie nahm sich diesen Leitsatz zu Herzen und initiierte gemeinsam mit Kolleg*innen die Teilnahme von Arvato Systems an der Enterprise Skills Initiative. Die Enterprise Skills Initiative bietet Unternehmen einen zielgerichteten Weg, um Wissen in Microsoft-Technologien aufzubauen.

Claudia Paterewicz an ihrem Arbeitsplatz
Claudia Paterewicz, Quelle: Privat

Dabei wollte sie auch als Vorbild für ihre Kolleg*innen fungieren und das Programm selbst kennenlernen: Wie funktioniert ein Lernpfad, wie lege ich die Prüfung ab?

Die Enterprise Skills Initiative wird in ihrem Unternehmen bereits gut angenommen, über 400 Kolleg*innen von Paterewicz haben sich schon auf unterschiedlichen Levels zertifizieren lassen. Paterewicz ist darauf stolz: Für ihr Unternehmen seien die Zertifikate ein Aushängeschild am Markt. Und für ihre Kolleg*innen sind sie eine Möglichkeit, den eigenen Wissensschatz nachweisen zu können.

In ihrem Job im Projektmanagement bei Arvato Systems braucht Paterewicz zwar nicht zwingend Kenntnisse in Azure, aber das technische Wissen hilft ihr bei Absprachen im Team: „Im Berufsalltag hat mir die Zertifizierung sehr weitergeholfen, weil mein Wissen einfach wesentlich tiefer und strukturierter ist. Und daher kann ich mich jetzt mit unseren Entwickler*innen und Cloud-Architekt*innen besser unterhalten.“

Microsoft Learn: Flexibles Lernen für jede Lebenslage

Jonas Frechen am Arbeitsplatz
Jonas Frechen, Quelle: Privat

Ein Vollzeit-Job, dazu ein berufsbegleitendes Studium und ein neugeborenes Kind: andere bräuchten dafür mehrere Leben, der 27-jährige Jonas Frechen bekommt alles unter einen Hut. Das erfordert jedoch, dass er vieles flexibel auf sein Leben anpassen kann. Bedingt durch die Pandemie musste er nicht mehr aus seiner Heimat Osnabrück bis nach Münster in die Hochschule pendeln, sondern konnte die Vorlesungen online besuchen – für ihn persönlich war diese Einschränkung deshalb eine Entlastung.

Frechen ist Vertriebsmitarbeiter in der Trainingsabteilung des IT-Dienstleisters LM IT Services AG. Sein Team setzte sich das gemeinsame Ziel, dass alle Mitarbeitenden mindestens eine Microsoft-Prüfung erfolgreich absolvieren. Microsoft Learn erwies sich dabei als nützliche Prüfungsvorbereitung. Sein Arbeitgeber sieht in den Zertifizierungen die Chance, Kunden bei ihren Trainingsvorhaben noch besser beraten zu können.

Das Lernangebot von Microsoft passt sich Frechens Zeitplan an:

„Absoluter Vorteil der Lernpfade auf Microsoft Learn ist, dass ich sie ganz flexibel einplanen kann. Der Fortschritt wird gespeichert und ich kann zu einem späteren Zeitpunkt weitermachen. Das ist schon sehr praktisch.“

Cloud Skills Challenge und SkillHer: Mutig neues Wissen für das Arbeitsleben aneignen

Alin Zainab Daghestani arbeitet seit Juli 2021 als Werkstudentin bei Microsoft und ist kurz davor, ihr Bachelorstudium der Betriebswirtschaftslehre an der Humboldt Universität Berlin abzuschließen. Bevor sie demnächst in ihr Masterstudium startet, war es ihr wichtig, sich bereits konkrete Skills für ihr späteres Arbeitsleben anzueignen.

„Ich nutze die Angebote von Microsoft und LinkedIn, um die Tools intensiv kennenzulernen, die ich im Beruf täglich brauche.“

Alin Zainab Daghestani
Alin Zainab Daghestani, Quelle: Privat

Bei bestimmten Jobrollen könnten Zertifikate von Microsoft bei Bewerbungen um Jobs helfen, ergänzt sie.

In einem Newsletter der Microsoft Ignite wurde sie auf die Cloud Skills Challenge aufmerksam. Bei den unterschiedlichen Cloud Skills Challenges geht es darum, in einer vorgegebenen Zeit Punkte zu sammeln und Zertifikate abzulegen. Erfolgreiche Teilnehmende bekommen als zusätzlichen Anreiz am Ende der Challenges Preise. Daghestani belegte innerhalb einer 30-Tage-Challenge verschiedene Lernpfade auf Microsoft Learn und erreichte die Zertifizierung Manage Microsoft Teams.

Als nächstes nimmt Daghestani an der zweiten Runde der Initiative SkillHer teil. Das Programm richtet sich gezielt an alle, die sich als Frau identifizieren und zu Technologien weiterbilden möchten. Neben Lern- und Zertifizierungsmöglichkeiten wird SkillHer von Microsoft-Mitarbeiterinnen begleitet, die als Mentorinnen mit den Teilnehmerinnen in Austausch stehen. „Initiativen, die gezielt Frauen bestärken, finde ich super wichtig. Es ist oft nicht so, dass Frauen Berührungsängste haben, sondern auf Stigmen stoßen – dass Frauen und IT nicht zusammenpassen. Das ist ja totaler Quatsch“, wendet sie ein.

Mit unseren vielfältigen Weiterbildungsangeboten möchten wir einen Teil dazu beitragen, dass möglichst alle Menschen mehr erreichen. Neugierig geworden auf neues Wissen? Hier gibt es weitere Informationen zu den Weiterbildungsangeboten von Microsoft und LinkedIn:

Beitragsbild: Alin Zainab Daghestani daheim an ihrem Schreibtisch, Quelle: Privat.


Ein Beitrag von Bosse Kubach

Trainee Business Communications AI & Innovation / Data Applications & Infrastructure

Schwarz weiß Foto vom Autoren. Es zeigt einen jungen lächelnden Mann in einem weißen Hemd