Neue Auflage des Microsoft Kinderbuches

Cover Kinderbuch Microsoft englische Ausgabe

Im Sommer 2018 haben wir unsere erste Version des Kinderbuches mit dem Titel „Mein Papa arbeitet bei Microsoft. Und ich darf mit“ in unserem News Center vorgestellt. In dem Büchlein, das von unserer Kollegin Manuela Seidel verfasst wurde, besucht Leonie ihren Papa an einem schulfreien Tag im #OfficemitWindows und lernt dabei unsere Zentrale in München und das Moderne Arbeiten bei Microsoft kennen.

Nun ist eine Neuauflage des Microsoft Kinderbüchleins erschienen. In der englischen Version „My mom works at Microsoft. And I get to come along!“ begleitet Leon seine Mutter für einen Tag durch die Microsoft-Räumlichkeiten in der Parkstadt Schwabing.

Corporate Digital Responsibility

Indem Leon seine Mutter im #OfficemitWindows besucht, erfährt er, wie digitale Zusammenarbeit funktioniert und welche Vorteile diese bringt. Dazu zählt beispielsweise, dass durch digitale Tools ortunabhängiges Arbeiten ermöglicht wird. Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen können dadurch ihre beruflichen Aufgaben besser mit ihren individuellen Bedürfnissen in Einklang bringen.

Im Hinblick auf eine zunehmend digitaler werdenden Umwelt sieht sich Microsoft in der Verantwortung, digitale Kompetenzen von Anfang an zu fördern. Daher setzen wir uns für die digitale Bildung von Kindern und Jugendlichen ein und machen mit Programmen wie Code Your Life bereits in jungen Jahren Lust auf Technik.

Vom Know-It-All zum Learn-It-All

Für Leon sind viele Situationen an dem Tag, an dem er das #OfficemitWindows besuchen darf, neu. Unter anderem lernt er, wie er ein Bild für seinen Besucherausweis erstellen kann. Ebenso muss er sich erst mit den unterschiedlichen Arbeitsbereichen im Office vertraut machen. Seine Neugier und seine Bereitschaft, Fragen zu stellen, helfen Leon aber, sich schnell im Office zurechtzufinden und dazuzulernen.

Seite 2 des englischen Microsoft Kinderbuchs
Auszug aus der englischen Version vom Microsoft Kinderbuch

Neugier und kontinuierliches Lernen sind auch Teil unserer Unternehmenskultur. Mit Angeboten wie wöchentlich wechselnden Learning-Sessions, in denen Wissen und Erfahrungen in Form von aktuellen Projekten oder Best- bzw. Worst-Practices ausgetauscht werden, unterstützen wir unsere Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen darin, sich vom so genannten Know-It-All zum Learn-It-All zu entwickeln.

Diversität und Inklusion bei Microsoft

Vielfalt ist unsere größte Stärke und Inklusion unsere größte Herausforderung. Täglich arbeiten wir daher daran, durch unser Verhalten und unser Miteinander Diversität zu stärken. Bei der Entwicklung unserer Produkte verfolgen wir das Ziel, zur technischen Teilhabe möglichst vieler Menschen beizutragen.

Mit der Neuauflage des Kinderbuches, in der die Microsoft-Rolle durch eine Frau besetzt ist, möchten wir bewusst ein weiteres Zeichen für Diversität setzen und gleichzeitig Einblicke in unsere von Vielfalt geprägten Unternehmenskultur geben, die das weltweite Motto „Come as you are. Do what you love.“ trägt.

MEHR ÜBER DIGITALISIERUNG FÜR ALLE


Ein Beitrag von Stephanie Schopf
Trainee Business and Consumer Communication bei Microsoft Deutschland

Profilbild Stephanie Schopf, Trainee Microsoft Deutschland

Tags: , , , , ,

Weitere Infos zu diesem Thema

4. Mai 2021
#IndustryInnovators Folge 17: Vom IT-Ghostbuster zum Business-Enabler – über die neue Rolle der IT, virtuellen Wissenstransfer und Mixed Reality

Der Pharma- und Laborzulieferer Sartorius weiß, wie es geht: Mit dem Einsatz der Microsoft HoloLens kann das Unternehmen virtuell, schnell und effizient Wissen und Services für seine Mitarbeitenden und Kund*innen bereitstellen. Mit Denis Brinkwerth, Manager of IT Service Management bei Sartorius, und Melanie Hennemann, Solution Specialist, Business Applications & Power Platform bei Microsoft sprechen wir in der neuen #IndustryInnovators Episode über die neue Rolle der IT, virtuellen Wissenstransfer und Mixed Reality.

4. Mai 2021
Microsoft Envision Education: Konferenzband zur Zukunft der Bildung

Die Bildungskonferenz „Microsoft Envision Education“ hat gezeigt, wo Deutschland bei der digitalen Bildung derzeit steht – vor allem aber auch, wie die Reise aussehen kann. In einem Konferenzband haben wir die Vorträge der Fachreferent*innen zusammengefasst.