Zum Hauptinhalt springen

Alle Infos zu COVID-19 – so unterstützt Microsoft

Der Ausbruch von COVID-19 wirkt sich auf das Leben von Menschen weltweit aus und wir denken in erster Linie an die Betroffenen und an die Medizinerinnen und Mediziner, die rund um die Uhr arbeiten, um den Betroffenenzu helfen. Bei Microsoft leisten wir unseren bestmöglichen Beitrag dazu, die Gesundheit und Sicherheit von unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und der Öffentlichkeit zu schützen und zu gewährleisten. Unseren Kunden stellen wir Technologie, Tipps und Ressourcen zur Verfügung, um ihnen dabei zu helfen, flexibel auf die dynamische Situation antworten zu können, Arbeiten von zu Hause zu erledigen und Teams über verschiedene Orte zu verbinden.

Unterstützung unserer Kunden und Partner 

Die aktuelle COVID-19 Situation stellt Politik, Wirtschaft und Gesellschaft, aber auch unsere Kunden und Partner vor große Herausforderungen. Die Minimierung von gesundheitlichen Risiken mit der Minimierung von (volks-)wirtschaftlichen Schäden in Einklang zu bringen sowie die Handlungsfähigkeit auf allen Ebenen zu gewährleisten ist von größter Wichtigkeit. Wir wissen, dass das Gesundheitswesen, die öffentliche Hand und die Wirtschaft mit Hochdruck an Lösungen zur Bewältigung dieser Herausforderung arbeitet. 

Wir als Microsoft Deutschland wollen dazu unseren Beitrag leisten, so unbürokratisch wie möglich zu unterstützen. 

Arbeiten von zu Hause

Technologie kann eine entscheidende Rolle spielen, um die Auswirkungen von COVID-19 auf Menschen und Organisationen zu verringern. Sie unterstützt Menschen, weiterhin produktiv zu bleiben, auch wenn sie nicht in der Lage sind, physisch vor Ort zu sein. Unser Ziel ist es, für die gesamte globale Wirtschaft sicher zu stellen, dass Beschäftigte aus der Ferne arbeiten können, ohne dabei auf Zusammenarbeit, Produktivität oder Sicherheit zu verzichten.

Unterstützung des Bildungswesens

Bildungseinrichtungen weltweit haben in den letzten Wochen Erstaunliches geleistet, um Schülerinnen und Schülern und Studierenden weiterhin das Lernen von Hause aus zu ermöglichen. Auch in Deutschland ermöglichen viele Schulen und Universitäten ab sofort den Fernunterricht als wichtige Maßnahme, um die Verbreitung des Virus einzudämmen. Wir unterstützen Bildungseinrichtungen und Lehrerinnen und Lehrer mit dem kostenfreien Office 365 A1-Angebot und Microsoft Teams, um den Übergang in den Fernunterricht so einfach wie möglich zu gestalten und schnell eine digitale Lernplattform aufzubauen.

Intelligente Sicherheit

Der weltweite COVID-19 Ausbruch versetzt uns alle in einen Zustand der Ungewissheit. Bei Microsoft hat Sicherheit weiterhin höchste Priorität. Wir möchten Unternehmen dabei helfen, das Risiko eines Cyberangriffs zu minimieren. Basierend auf unserer Erfahrung stehen wir ihnen dabei beratend mit Technologie, nützlichen Tipps und Ressourcen zur Seite.

Technischer Support

Viele Menschen – seien es Büroangestellte oder Studierende – arbeiten in diesen Tagen von zu Hause, zum Teil zum ersten Mal. Wir unterstützen unsere Kunden und wollen mögliche Probleme bei der Einführung unserer Tools reduzieren und helfen, sie so gut wie möglich nutzen zu können.

So unterstützen wir Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter 

Wir haben ein globales Team zur Reaktion auf Gesundheitsrisiken etabliert, das Maßnahmen ergreift, um unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter auf der Grundlage der von globalen Gesundheitsbehörden mitgeteilten Risikobewertung und der lokalen Bedingungen zu schützen. Wir haben erweiterte Business Continuity-Pläne, um Unterbrechungen unseres Geschäftsbetriebs und insbesondere des Supports unserer Kunden und Partner zu minimieren.

Dazu gehören u.a. flexible Arbeitsbedingungen für unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und insbesondere für Familien.

Auf lokaler Ebene in Deutschland nutzen wir Yammer, unser Social Enterprise Network, als Kanal für die Krisenkommunikation, um so wirklich allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern eine transparente Ansprache zu bieten sowie die Möglichkeit von Fragen und Feedback zu gewährleisten.

Ein Brief unseres CEOs an die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter


Allgemeiner Pressekontakt

Microsoft Presseservice

Email: prserv@microsoft.com

Telefon: +49 89 31 76 5000

Thomas Mickeleit

Director of Communications

Thomas.Mickeleit@microsoft.com

@TMickeleit