So gelingt der Umstieg auf Windows 10

Frau an einem Schreibtisch und nutzt ihren Windows 10 Laptop nach dem Upgrade von Windows 7

Am 14. Januar 2020 hat nach zehn Jahren der Support für Windows 7 geendet. Das bedeutet, dass Nutzer von Windows 7 ab diesem Zeitpunkt keine Software- und Sicherheitsupdates mehr erhalten. Um weiterhin Updates zu erhalten und so euer Betriebssystem auf dem aktuellsten Stand zu halten, ist es wichtig, jetzt ein Upgrade auf Windows 10 durchzuführen. Wir haben für euch zusammengefasst, auf was ihr achten müsst, damit euer Umstieg zu Windows 10 reibungslos gelingt.

Warum Windows 10?

Windows 10 ist das bisher sicherste Windows aller Zeiten. Dank regelmäßiger Aktualisierungen erhält euer Windows 10 Gerät immer die aktuellsten Sicherheitsupdates. So sind eure Geräte immer bestmöglich gegen Bedrohungen wie Viren und Malware geschützt. Außerdem bietet Windows 10 viele Features, die euren Arbeitstag noch produktiver machen und euch dabei unterstützen, eure Ziele zu erreichen: Angefangen bei der passwortlosen Anmeldung mit Windows Hello, über die Unterstützung von Windows Ink bis hin zu Microsoft Edge – mit den Funktionen von Windows 10 könnt ihr so effizient wie nie zuvor arbeiten.

In fünf Schritten zu Windows 10

Der reibungslose Wechsel zu Windows 10 ist kinderleicht – ihr müsst dafür nur wenige Schritte befolgen.

1. Legt euch ein Microsoft-Konto zu

Mit einem Microsoft-Konto erhaltet ihr Zugriff auf verschiedene Features von Microsoft, unter anderem bekommt ihr so auch kostenlosen Speicherplatz auf OneDrive, in dem ihr eure Dateien sichern könnt (siehe Punkt 2). Überprüft hier, ob ihr schon ein Microsoft-Konto besitzt – falls nicht, könnt ihr euch hier kostenlos registrieren.

2. Sichert eure Daten
Damit ihr eure Dateien nicht mit dem Wechsel eures Betriebssystems verliert, solltet ihr eure Daten sichern. Dafür könnt ihr beispielsweise OneDrive verwenden: Verschiebt die Daten, die ihr auf eurem neuen Gerät verwenden möchtet, einfach in den OneDrive Ordner auf eurem alten PC. Alternativ könnt ihr für die Datensicherung auch eine externe Festplatte verwenden.

3. Wählt die richtige Windows 10 Version für eure Bedürfnisse
Es gibt verschiedene Versionen von Windows 10. Während für private Nutzer der Funktionsumfang von Windows 10 Home in den meisten Fällen ausreicht, kann in manchen Fällen auch die Nutzung von Windows 10 Pro sinnvoll sein. Hier findet ihr die Unterschiede zwischen Windows 10 Home und Windows 10 Pro.

4. Meldet euch bei Windows 10 an
Nach der Installation von Windows 10 könnt ihr euch ganz einfach mit eurem Microsoft-Konto anmelden (siehe Punkt 1). Installiert OneDrive und erhaltet direkt Zugriff auf eure gesicherten Daten. Auch im Microsoft Browser Edge sind nach der Anmeldung mit eurem Microsoft-Konto alle eure Favoriten und gespeicherten Passwörter auf eurem neuen Gerät verfügbar. Nutzt ihr Office 365, könnt ihr nach der Installation von Outlook auf alle eure E-Mails und Ordner zugreifen.

5. Installiert eure liebsten Apps und Programme
Im Microsoft Store könnt ihr alle eure Lieblings-Apps und Programme mit einem Klick herunterladen und installieren. Von Netflix über WhatsApp bis hin zu eurem liebsten Game – bei der großen Auswahl im Microsoft Store ist für jeden der passende Download dabei.

Jetzt könnt ihr auch schon loslegen und Windows 10 entdecken! Eine Übersicht über den Windows 10 Desktop und die verschiedenen Features findet ihr hier.

Neues Windows, neuer PC?

Mit dem Wechsel zu Windows 10 macht auch das Upgrade auf einen modernen Windows 10 PC Sinn. Zwar läuft Windows 10 auch auf älteren Geräten, allerdings könnte je nach Gerät der Funktionsumfang von Windows 10 eingeschränkt sein. Moderne Geräte kommen in verschiedenen Formfaktoren daher: Ob flache Laptops, vielseitige 2-in-1 PCs oder <>All-in-One-Geräte. Bei allen modernen Devices lautet die Devise aber: Leichter, schlanker, schneller. Außerdem zeichnen sich moderne PCs durch länger anhaltende Akkus, gestochen scharfe Displays und die Unterstützung von Windows 10 Features wie Windows Hello oder Windows Ink aus. Mit einem modernen PC könnt ihr also das Beste aus Windows 10 herausholen.

Weitere Informationen zu Windows 10 gibt es auf unserer Homepage sowie in unserer Feature Story, die eine Übersicht über die Geschichte und Entwicklung von Windows gibt. Details zum Ende des Supports von Windows 7 findet ihr hier.

 


Ein Beitrag von Michael Hahnel,
Director Windows Consumer Category Sales

Rundes Bild von Michael Hahnel, Director Windows Consumer Category Sales bei Microsoft

Tags: , , ,

Weitere Infos zu diesem Thema