BettFest 2021: Unterstützung für Lernende – überall, jederzeit

Mädchen beim digitalen Lernen

Das vergangene Jahr war geprägt von beispiellosen Veränderungen, komplexen Herausforderungen und Neuorientierung. Lehrkräfte, Schüler*innen und Eltern mussten sich auf neue Wege des Lehrens und des Lernens einlassen. Bei allen Hürden wurden in der Education Community aber auch ganz beeindruckende Projekte umgesetzt, um die Schüler*innen in dieser Situation zu unterstützen.

Einzelne Schulen wie auch das gesamte Bildungssystem sind gefordert, schnell auf die Krise zu reagieren und die Art und Weise, wie Bildung in Zukunft gestaltet werden kann, neu zu denken. Im Fokus stehen dabei schüler*innenzentriertes Lernen, die besonderen Fähigkeiten und Herausforderungen jedes Einzelnen, soziales Lernen, Sicherheit und die Skalierbarkeit von Lösungen und Konzepten, um Pädagogik und Technologie zusammenzubringen.

Das Wohlbefinden der Schüler*innen und integrative Lernumgebungen haben Priorität

Schon heute verwenden mehr als 200 Millionen Studierende, Lehrende sowie Führungskräfte in Bildungseinrichtungen Microsoft Education-Produkte, um Lernende in Distanz- oder Hybridmodellen zu unterrichten. Dreh- und Angelpunkt dabei ist Teams for Education.

In Zusammenarbeit mit YouGov haben wir mehr als 1500 Lehrende und Lernende in den USA, Großbritannien und Indien nach ihrer Meinung zum Thema Distanz- und Hybrid-Unterricht befragt. Um die Schüler*innen beim Lernen aus der Ferne zu unterstützen, ist es demnach für Lehrkräfte besonders wichtig zu verstehen, was sie motiviert, welche komplexen Herausforderungen sie persönlich zu bewältigen haben und in welchem emotionalen Zustand sie sich befinden.

Reflect – eine Erweiterung für Microsoft Teams – kann Pädagog*innen in Zukunft durch das Erstellen von Umfragen dabei unterstützen, die Beziehung zwischen Lernenden und Lehrkräften zu vertiefen. Schüler*innen können im Rahmen von Umfragen beispielsweise mitteilen, wie es ihnen geht – und zwar in Bezug auf bestimmte Themen, wie das Lernen von zu Hause, eine konkrete Aufgabe, aktuelle Ereignisse oder Veränderungen. Die App wird voraussichtlich im Frühjahr verfügbar sein.

Das letzte Jahr hat gezeigt, wie schnell sich die Welt verändern kann. Wie in der Arbeitswelt hat sich auch im Bildungsbereich gezeigt, dass die persönliche Verbindung zueinander sehr wichtig ist. Die Integration von Technologie in den Unterricht kann hier helfen und die Kommunikation zwischen Lehrenden und Lernenden, aber auch von Schüler*innen untereinander maßgeblich unterstützen.

Auf der virtuellen Bildungskonferenz BettFest 2021 erwarten uns vom 20.-22. Januar 2021 inspirierende Keynotes und spannender Austausch zur Zukunft der Bildung. Die Teilnahme an dem dreitägigen, virtuellen Event ist kostenlos – wir laden euch herzlich ein, dabei zu sein. Hier könnt ihr euch registrieren.

Weitere Informationen rund um das BettFest gibt es in diesem Blogpost der Microsoft Corporation.

 


Ein Beitrag von Michael Wittel
Leitung Forschung & Bildung bei Microsoft Deutschland

Michael Wittel

Tags: , ,

Weitere Infos zu diesem Thema

21. Juni 2022
Maschinen melden Wartungsbedarf: Bosch’s Digitaler Zwilling – IAPM

Jeder Stillstand oder Ausfall von Maschinen kostet Unternehmen wertvolle Zeit, Geld und Ressourcen. Um solche Vorfälle zu verhindern, hat Bosch mit einem digitalen Zwilling eine „Integrierte Asset Performance Management“-Lösung (IAPM) entwickelt, die mit dem Microsoft Intelligent Manufacturing Award 2021 in der Kategorie Add Value! ausgezeichnet wurde. Mit der Cloud-basierten Lösung können rotierende Maschinen ihren eigenen Wartungsbedarf melden und so bei maximaler Effizienz und geringeren Kosten laufen.

21. Juni 2022
Microsoft auf der embedded world 2022: Verbesserte Gerätesicherheit, nahtlose Cloud-Integration und neue Zertifizierungen

Microsoft arbeitet intensiv daran, das Internet der Dinge einfacher zu machen – mit unserer Plattform Azure IoT verbinden wir Geräte am Edge sicher mit intelligenten Cloud-Umgebungen und schöpfen dadurch die volle Leistung der Systeme aus. Auf der embedded world in Nürnberg zeigen wir vom 21. bis 23. Juni 2022 neue Produkte und Dienste, mit denen wir eine verbesserte Gerätesicherheit, nahtlose Cloud-Integration und neue Zertifizierungen ermöglichen.