Kinder aus Magdeburg auf digitaler Sprachmission

Schlaumäuse-Tour macht Halt in Magdeburg. MdB Tino Sorge übergibt Lernsoftwarepaket

Microsofts Bildungsinitiative zu Besuch in Kinder-Eltern-Zentrum „Kinderland“ – Tino Sorge MdB übergibt Lernsoftware-Paket

Die bundesweite Tour der Bildungsinitiative „Schlaumäuse – Kinder entdecken Sprache“ von Microsoft Deutschland macht Station in Magdeburg. Gemeinsam mit dem Bundestagsabgeordneten Tino Sorge stattet das Unternehmen das Kinder-Eltern-Zentrum „Kinderland“ mit einem Tablet sowie der neuesten Version der Schlaumäuse-Lernsoftware aus.

„Sprache ist zweifellos das wichtigste Mittel zur Verständigung und darüber hinaus für die gesamte Entwicklung eines Kindes von enormer Bedeutung. Mit dem Schlaumäuse-Lernprogramm bekommen Kinder spielerisch das nötige Rüstzeug für ihre Zukunft an die Hand und können endeckend lernen“, so Tino Sorge, Abgeordneter für den Wahlkreis Magdeburg.

Unterwegs im (digitalen) Land der Sprache

Eine verzögerte Sprachentwicklung bedeutet für das betroffene Kind Einschränkungen für schulische und berufliche Erfolge. Damit 4-7jährige Kinder in dieser entscheidenden Phase auf natürliche Weise einen spielerischen Umgang mit Sprache erlernen, stellt Microsoft Kitas und Grundschulen mit den Schlaumäusen eine von Didaktikexperten entwickelte Sprachlernsoftware kostenlos zur Verfügung.

Gemeinsam mit weiteren Mitgliedern des Deutschen Bundestages und prominenten Unterstützern wie den Fernsehmoderatorinnen Birgit Schrowange, Esther Sedlaczek und Alexandra Polzin stattet Microsoft Bildungseinrichtungen bundesweit mit den Schlaumäusen aus. Bei den Vorort-Terminen erhalten die Lehrerinnen und Lehrer in den Einrichtungen Tipps zur frühkindlichen Sprachförderung, eine professionelle Einführung durch Medienpädagogen in die Schlaumäuse-Software und in den Einsatz der Tablets.

Schlaumäuse – eine Erfolgsgeschichte seit dreizehn Jahren

Die im Jahr 2003 von Microsoft Deutschland GmbH gegründete Initiative „Schlaumäuse – Kinder entdecken Sprache“ unterstützt inzwischen mehr als 11.000 Kindertagesstätten und Kindergärten bei der Förderung der Sprachkompetenz von Vorschulkindern. Die Initiative steht unter der Schirmherrschaft des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend. Mit der Sprachlernsoftware können Kinder bereits im frühen Alter spielerisch die Welt der Sprache entdecken. Die aktuelle dritte Version der Schlaumäuse-Software wurde von Didaktikexperten mit wissenschaftlicher Begleitung der Universität Erfurt entwickelt und wurde mit mehreren Bildungspreisen ausgezeichnet. Sie steht kostenfrei als App im Windows Store, als Desktop-Version zum Download für Windows 7 sowie als Web-Applikation zur Nutzung im Browser bereit.

Hintergrundmaterial und Bilder zur Bildungsinitiative „Schlaumäuse – Kinder entdecken Sprache“ finden Sie Sie unter www.schlaumaeuse.de/presse.

Ansprechpartner Microsoft

Silke Goedereis
Communications Manager Corporate Citizenship

E-mail: a-silkeg[at]microsoft.com
Mobil: +49 160 589 202 2

Tags: ,

Weitere Infos zu diesem Thema

10. April 2024
Besuchen Sie Microsoft auf der Hannover Messe 2024!

Vom 22. bis 26. April findet erneut die weltweit wichtigste Industriemesse in Hannover statt. Auch Microsoft wird dieses Jahr wieder mit mehr als 25 Kunden und Partnerunternehmen auf seinem 1.000 Quadratmeter großen Stand vertreten sein. Ein Schwerpunkt ist dabei der Einsatz von künstlicher Intelligenz in der Industrie und wie Unternehmen die Technologie bereits erfolgreich in der Praxis einsetzen.

28. März 2024
Fünf Fragen zu Copilot Pro: Features und Abonnement-Details im Überblick

Mit der Einführung von Copilot Pro im Januar 2024 wurde Microsofts KI-Multitalent in den Microsoft 365-Apps auch für Privatpersonen verfügbar. Das Abonnement erweitert die Möglichkeiten von Apps wie Word, PowerPoint oder Excel und bietet völlig neue Funktionen. Ganz gleich, ob es ums Schreiben, Programmieren, Entwerfen, Recherchieren oder Lernen geht: Mit Copilot Pro haben Nutzer*innen einen Assistenten an ihrer Seite, der hilft, Aufgaben effektiver und kreativer zu erledigen.