Microsoft stellt neue Sicherheitssoftware vor

Forefront Protection 2010 for SharePoint ist eng integriert in den neuen SharePoint Server 2010. Die Forefront-Lösung schützt Mitarbeiter vor dem Hoch- und Herunterladen infizierter Dokumente und unangemessener Inhalte. Als einzige Lösung dieser Art ermöglicht sie den Einsatz von bis zu fünf Antimalware-Engines. Microsoft verwendet sie auch zum Schutz von SharePoint Online.
 
„Die gemeinsame Nutzung von Dokumenten und Anwendungen im Unternehmen sowie mit Partnern und Kunden, auch von Heimbüros aus und in der Cloud, ist für Unternehmen heute geschäftskritisch“, sagt Christian Mehrtens, Direktor Business Group Information Worker bei Microsoft Deutschland. „Gemeinsam mit Office 2010 ist SharePoint 2010 die ideale Plattform zur komfortablen Zusammenarbeit. Ob fest installiert oder in der Cloud: SharePoint 2010 ermöglicht die Verwaltung und schnelle Bereitstellung von Inhalten über ihren gesamten Lebenszyklus.“
 
Tom Köhler, Direktor Informationssicherheit bei Microsoft Deutschland, ergänzt: „Gleichzeitig ist es wichtig, über passende Technologien und Richtlinien die wertvollen Informationen gegen Verlust, unbefugte Nutzung oder schädliche Software zu schützen. Business Ready Security-Lösungen ermöglichen eine sichere Zusammenarbeit von praktisch jedem Ort aus und mit jedem Gerät, während sie gleichzeitig die nicht autorisierte Nutzung von vertraulichen Informationen unterbinden.“
 
Single Sign-On mit ADFS
 
Active Directory Federation Services 2.0 (ADFS 2.0) sind eine kostenlose Ergänzung für Windows Server. Sie vereinfachen und sichern den Zugang zu Anwendungen in der Cloud oder im Firmennetzwerk sowie die Zusammenarbeit innerhalb des Unternehmens und mit externen Partnern. ADFS 2.0 ermöglichen die Verwendung der bestehenden Identitäten aus dem Firmennetzwerk in der Cloud. Damit bieten sie sicheres Single Sign-On, also die Nutzung aller Anwendungen über eine einzige Zugangskennung. Dies funktioniert auch für die nächste Version der Microsoft Online Services sowie Anwendungen unter Windows Azure. Die Lösung ist aufgrund des Supports von WS-* und SAML 2.0 interoperabel mit Anwendungen, die auf verschiedenen Programmiermodellen, Sprachen und Geräten basieren.
 
Download-Links für sichere Collaboration-Lösungen von Microsoft
 
Forefront Protection 2010 for SharePoint:
 
Active Directory Federation Services 2.0:
 
Forefront Identity Manager 2010
 
Weitere Informationen
 
 
 
 
 
Microsoft Deutschland GmbH
Die Microsoft Deutschland GmbH ist die 1983 gegründete Tochtergesellschaft der Microsoft Corporation/Redmond, U.S.A., des weltweit führenden Herstellers von Standardsoftware, Services und Lösungen mit 58,44 Mrd. US-Dollar Umsatz (Geschäftsjahr 2009; 30. Juni 2009). Der operative Gewinn im Fiskaljahr 2009 betrug 20,36 Mrd. US-Dollar. Neben der Firmenzentrale in Unterschleißheim bei München ist die Microsoft Deutschland GmbH bundesweit mit sechs Regionalbüros vertreten und beschäftigt rund 2.700 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Im Verbund mit rund 31.500 Partnerunternehmen betreut sie Firmen aller Branchen und Größen. Das European Microsoft Innovation Center (EMIC) in Aachen hat Forschungsschwerpunkte in IT-Sicherheit, Datenschutz, Mobilität, mobile Anwendungen und Web-Services.
 
Microsoft Security
Sicherheit ist ein zentrales Thema für Microsoft. Das Unternehmen verpflichtet sich mit der im Jahr 2002 ins Leben gerufenen Trustworthy Computing (TWC) Initiative dem optimalen Schutz von IT-Systemen und entwickelt fortlaufend Technologie, um bestehende und zukünftige Bedrohungen der Internetsicherheit abzuwehren. Microsoft arbeitet dabei mit einem internationalen Partnernetzwerk zusammen, zum Beispiel als Mitbegründer in der Initiative „Deutschland sicher im Netz“. Zusätzlich bietet der Hersteller stets aktuelle und verständliche Sicherheits-Leitfäden, Schulungen und Software-Werkzeuge, mit deren Hilfe Verbraucher und Unternehmen ihre IT-Umgebungen sicher betreiben können.
Ein Bild von Herrn Christian Mehrtens, Direktor Business Group Information Worker bei Microsoft Deutschland finden Sie hier.
 
Ansprechpartner Microsoft
Microsoft Deutschland GmbH
Thomas Baumgärtner
Communications Manager Security
 
2010-073 BusC

Weitere Infos zu diesem Thema

22. Mai 2024
Digitalisierung für die Demokratie: Wie Technologie die digitale Republik stärken kann

Welche Rolle spielt die Digitalisierung für die Zukunft der Demokratie? Gefährdet der analoge Staat sie sogar? Diesen Fragen ging das „SZ Dossier“ der Süddeutschen Zeitung in einer Diskussionsrunde bei Microsoft Berlin nach. Fakt ist: Bei der Digitalisierung hinkt der Staat seinen eigenen Zielen so weit hinterher. Dabei kann der öffentliche Sektor von den Erfahrungen von Unternehmen in digitalen Transformationsprojekten profitieren.

20. Mai 2024
Wir stellen vor: Copilot+ PCs

Im Rahmen eines Events auf unserem neuen Microsoft-Campus haben wir heute eine neue Kategorie von Windows-PCs, die für künstliche Intelligenz (KI) entwickelt wurden, vorgestellt: Die Copilot+ PCs.

16. Mai 2024
Microsoft Environmental Sustainability Report 2024

Heute hat Microsoft den Environmental Sustainability Report 2024 veröffentlicht. Dieser Bericht bezieht sich auf das Finanzjahr 2023 und misst den Fortschritt im Vergleich zu unserer Ausgangsbasis 2020. Im Folgenden finden Sie das Vorwort des Reports.