Microsoft Systemmanagement Summit erstmals in Deutschland

Der Fokus des Systemmanagement Summit 2006 liegt auf der Übermittlung von technischem Wissen und Einblicken in die Systemmanagement-Produkte von Microsoft sowie zukünftige Pläne. Erfahrene Sprecher der Microsoft Corporation erläutern den Teilnehmern in technischen Drill-Down-Sessions die Produkte und deren Besonderheiten. Die Vorträge finden in englischer Sprache statt. Zudem können sich die Teilnehmer mit Experten der Microsoft Corporation und anderen Gästen austauschen. Weiterhin haben die Besucher in einer Partner-Ausstellung die Möglichkeit, Lösungen anzuschauen, welche die Microsoft System Center-Produktfamilie sinnvoll ergänzen und erweitern. Alle Teilnehmer erhalten das Buch „Netzwerkmanagement mit Microsoft Systems Management Server 2003“ im Wert von 59 Euro.
Der Microsoft Systemmanagement Summit 2006 ist Teil der europäischen Roadshow „Best of MMS“. Der jährlich in den USA stattfindende Microsoft Management Summit (MMS) ist die auf Systemmanagement fokussierte Veranstaltung von Microsoft für Kunden und Partner. Im April 2006 kamen 3.000 Besucher zu dem Kongress. Für alle Kunden, die nicht zum amerikanischen MMS reisen konnten, werden die wichtigsten Informationen und Neuigkeiten nun während des Microsoft Systemmanagement Summit 2006 vorgestellt.
Weitere Informationen zum Microsoft Systemmanagement Summit 2006 in Köln finden Sie unter http://www.systemmanagementsummit.de.

Weitere Infos zu diesem Thema

21. Juni 2024
Neue Anwendungen auf Copilot+ PCs

Die neuen Copilot+ PCs sind nun im Handel verfügbar. Hier lesen Sie, auf welche neuen KI-Features sich Nutzer*innen freuen können.

20. Juni 2024
Unterstützung für Forschende durch KI-gestützte wissenschaftliche Entdeckungen

Bei Microsoft ist es unsere Vision, Wissenschaftler*innen mit den neuesten Durchbrüchen in der KI zu befähigen, ihr kreatives Potenzial voll auszuschöpfen und einige unserer dringendsten Herausforderungen zu bewältigen. Um diese Vision zu verwirklichen, müssen wir die volle Leistung der generativen KI mit dem klassischen Quanten-Hybrid-Computing kombinieren, um jede Phase der wissenschaftlichen Vorgehensweise zu verbessern.