Personalie: Timo Radzik verstärkt das Kommunikationsteam von Microsoft Deutschland in Storytelling und Analytics

Timo Radzik (27) ist seit dem 16. Juli 2018 als Communications Manager Digital Storytelling & Data Analyst bei der Microsoft Deutschland GmbH tätig. Er folgt in der Position auf Felix Böpple, der das Unternehmen im April verließ. Der Microsoft Deutschland Newsroom und die Analyse der eigenen News- und Social Media-Kanäle werden von Timo Radzik verantwortet. Er berichtet an Magdalena Rogl, Head of Digital Channels.

In seiner Position als Communications Manager Digital Storytelling & Data Analyst ist Timo Radzik für die strategische und konzeptionelle Entwicklung von neuen Storytelling-Formaten für den Microsoft Newsroom und die eigenen Social-Media-Kanäle zuständig. Seine Arbeit an der Weiterentwicklung der Analytics-Struktur soll darüber hinaus die Erfolgsfaktoren der etablierten und neuen Formate messbarer machen.

„Durch die stetige Weiterentwicklung der Nutzungsgewohnheiten, insbesondere in den sozialen Medien, wandeln sich die Herausforderung an die Kommunikation ständig. Unser Ziel ist es, mit innovativem Storytelling unsere Geschichten auf neue und spannende Art zu verpacken. Die moderne Unternehmenslandschaft wird von Daten beherrscht – Analytics ist in Verbindung mit KI für die erfolgreiche Transformation unerlässlich geworden. Mit der Unterstützung von Timo Radzik wollen wir unsere Storytelling-Formate durch eine ausgebaute Analysestruktur weiterentwickeln“, so Ines Gensinger, Head of Business and Consumer Communications bei Microsoft Deutschland.

Timo Radzik war bis zuletzt bei der Münchner Agentur SZ Scala mit einem Schwerpunkt auf Games und Consumer Electronics im PR-Team tätig. Seinen Bachelor of Arts absolvierte er an der Universität Bayreuth in Medienwissenschaft und Medienpraxis. Durch Stationen in den Agenturen Harvard PR und gärtner PR und die Arbeit als Freelancer im Webdesign und -Development bringt Timo Radzik einschlägige Medien- und PR-Erfahrung mit in seine neue Position bei Microsoft Deutschland. Auf Twitter kann man ihm unter @TIzumMO folgen.

Microsoft Deutschland GmbH

Die Microsoft Deutschland GmbH ist die 1983 gegründete Tochtergesellschaft der Microsoft Corporation/Redmond, U.S.A., des weltweit führenden Herstellers von Standardsoftware, Services und Lösungen mit 89,95 Mrd. US-Dollar Umsatz (Geschäftsjahr 2017; 30. Juni 2017). Der Netto-Gewinn im Fiskaljahr 2017 betrug 21,2 Mrd. US-Dollar. Neben der Firmenzentrale in München Schwabing ist die Microsoft Deutschland GmbH bundesweit mit sechs Regionalbüros vertreten und beschäftigt rund 2.700 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Im Verbund mit rund 30.000 Partnerunternehmen betreut sie Firmen aller Branchen und Größen. Das Advanced Technology Labs Europe (ATLE) in München hat Forschungsschwerpunkte in IT-Sicherheit, Datenschutz, Mobilität, mobile Anwendungen und Web-Services.

Ansprechpartnerin Microsoft
Ines Gensinger
Head of Business and Consumer Communications
E-Mail: Ines.Gensinger@microsoft.com
Twitter: @InesGensinger

Ansprechpartner PR-Agentur Faktor 3 AG
Sven Labenz
Kattunbleiche 35
D-22041 Hamburg
Telefon: +49 40 679446-72
E-Mail: S.Labenz@faktor3.de

Tags:

Weitere Infos zu diesem Thema

17. April 2019
DMEA 2019: „Das Zauberwort ist der Mehrwert für Patienten und Ärzte“

Vom 9. bis zum 11. April haben wir auf der DMEA in Berlin innovative digitale Gesundheitslösungen vorgestellt, die die Zukunft des Gesundheitswesens prägen werden. Das KI-basierte Projekt „Herz Held“ verbessert die Versorgung und erhöht die Überlebenschancen von Menschen mit Herzinsuffizienz.

16. April 2019
Workforce of the Future: Mehr qualifizierte IT-Mitarbeiter für Microsoft-Partner

Der anhaltende Mangel an gut ausgebildeten Fachkräften trifft die IT-Branche in besonderem Maße: Allein 2018 waren in Deutschland 82.000 Stellen für IT-Fachkräfte nicht besetzt, stellt der Branchenverband BITKOM in seiner Studie „Der Arbeitsmarkt für IT-Fachkräfte“ fest. Um diesem Mangel entgegenzuwirken, startet Microsoft für seine Partnerunternehmen im April 2019 die Aus- und Weiterbildungsinitiative Workforce of the Future.

11. April 2019
Lust auf künstliche Intelligenz und darauf, die Zukunft zu gestalten

Lust auf KI: Wenn Mensch und Maschine sich perfekt ergänzen – dieses positive Gefühl habe ich in allen engagierten Diskussionen der Teilnehmer in den Workshops oder den Panel-Sessions auf dem Microsoft KI Festival wahrgenommen. Es war unser Ziel, KI-Experten mit Praktikern zusammenzubringen.