Smart Work: Researcher & Editor in Word, Outlook Focused Inbox und Zoom in PowerPoint macht Office 365 für Wissensarbeiter noch produktiver

Office Power Point Zoom

Microsoft entwickelt Office 365 ProPlus – die Office Suite in Office 365 – kontinuierlich weiter und ergänzt regelmäßig neue cloudbasierte Services für Office 365 die das Arbeiten künftig noch einfacher, effizienter und produktiver machen. Die aktuellen Neuerungen im Juli in der Übersicht:

Researcher für Word: Add-Inn für einfachere Recherche

Der neue „Researcher“ ist ein Add-In für Word, welches das Auffinden vertrauenswürdiger Quellen vereinfacht. Solche Quellen lassen sich im thematischen Kontext eines Dokuments recherchieren und mit nur einem Klick – sauber als Zitat gekennzeichnet – einfügen. Das Add-In nutzt den „Bing Knowledge Graph“, um passende Inhalte schnell aufzuspüren. Microsoft arbeitet kontinuierlich daran, das direkte Recherchieren in Dokumenten zu erweitern (z.B. die intelligente Suche, welche heute schon in Word nutzbar ist) und integriert zum Beispiel Quellen aus wissenschaftlichen Diensten, aus Lexika und Enzyklopädien oder aus historischen Datenbanken. In der Desktop-Version Office 365 ProPlus für Windows ist die neue Funktion ab sofort verfügbar, die Version für mobile Geräte wird in Kürze folgen.

Editor für Word: Die digitale Schreibhilfe

Während „Researcher“ Anwendern bei der Suche nach glaubwürdigen Quellen hilft, unterstützt der neue „Editor“ ab sofort dabei, den Schreibstil des Nutzers zu verbessern. Dafür nutzt der cloudbasierte Service unter anderem Machine Learning und Spracherkennung, die von einem Microsoft-Team aus Linguisten kontinuierlich weiterentwickelt werden. So unterbreitet „Editor“ während der Arbeit an einem Dokument gezielte Verbesserungsvorschläge, indem er unklare oder falsche Begriffe im Kontext eines Textes markiert und Korrekturen inklusive Begründungen dafür vorschlägt.

Outlook Focused Inbox und @mentions: Konzentration auf das Wesentliche

Auch Outlook präsentiert sich mit zwei Neuheiten: Nutzer von Outlook für iOS und Android kennen die „Focused Inbox“ bereits, die ab sofort auch für Outlook 2016 für Windows und Mac sowie in Outlook.com zur Verfügung steht. Die „Focused Inbox“ hilft Anwendern, sich auf die wirklich wichtigen EMails konzentrieren zu können. Dafür teilt die Funktion den Posteingang in zwei  Ordner bzw. Reiter: Wichtige Mails landen im Reiter „Focused“, weniger wichtige im Reiter „Other“. Selbstverständlich sind beide Arten von E-Mails stets zugänglich. Die „Focused Inbox“ ist lernfähig: Verschiebt ein Anwender bestimmte Mails regelmäßig aus oder in die Inbox, sortiert die Funktion künftig ähnliche E-Mails auf der Basis dieser gelernten Erfahrung.

„@Mentions“ für Nutzer von Office 365 ProPlus für Windows und Mac ist ebenfalls eine neue Outlook-Funktion. Um eine Mail für einen bestimmten Empfänger zu kennzeichnen, reicht es, im Text diese Person mit dem @-Zeichen direkt anzusprechen. Outlook hebt diesen Namen in der Mail dann automatisch hervor und fügt den markierten Namen in das „An“-Feld ein. Empfänger einer markierten Mail können den Posteingang gezielt nach diesen Erwähnungen durchsuchen. Innerhalb der Mails ist der eigene Name blau markiert. „@Mentions“ stehen ab sofort für Teilnehmer am Office Insider-Programm sowie in Outlook.com bereit. Nutzer von Outlook für iOS, Android und Windows 10 Mobile werden diese neue Funktion ebenfalls in Kürze erhalten.

PowerPoint Zoom: Erstellen von interaktiven Präsentationen

Im November 2015 haben wir mit Designer und Morph neue Werkzeuge für die Gestaltung von PowerPoint Präsentationen bereitgestellt. Die neue „Zoom“-Funktion ermöglicht nun zusätzliche das Erstellen interaktiver, nichtlinearer PowerPoint-Präsentationen. Dafür führt Microsoft drei neue Folientypen ein: „Summary Zoom“, „Section Zoom“ und „Slide Zoom“. Sie machen flexibles Navigieren innerhalb von Präsentationen sowie von und zu beliebigen Folien über eine interaktive Startfolie möglich. Um zwischen einzelnen Folien hin- und herschalten zu können, muss der Präsentations-Modus oder der Verlauf der Präsentation nicht unterbrochen werden. „Zoom“ steht Nutzern von PowerPoint 2016 für Windows im Rahmen des Office Insider-Programms ab sofort zur Verfügung. In einem Youtube-Video sehen Sie die neue PowerPoint-Funktion in Aktion.

Ausführliche Informationen zu den neuen Funktionen von Office 365 lesen Sie auch in einem Blogpost von Kirk Koenigsbauer, Corporate Vice President des weltweiten Office-Teams bei Microsoft.

Microsoft Deutschland GmbH

Die Microsoft Deutschland GmbH ist die 1983 gegründete Tochtergesellschaft der Microsoft Corporation/Redmond, U.S.A., des weltweit führenden Herstellers von Standardsoftware, Services und Lösungen mit 93,58 Mrd. US-Dollar Umsatz (Geschäftsjahr 2015; 30. Juni 2015). Der Netto-Gewinn im Fiskaljahr 2015 betrug 18,16 Mrd. US-Dollar. Neben der Firmenzentrale in Unterschleißheim bei München ist die Microsoft Deutschland GmbH bundesweit mit sechs Regionalbüros vertreten und beschäftigt rund 2.700 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Im Verbund mit rund 31.500 Partnerunternehmen betreut sie Firmen aller Branchen und Größen. Das Advanced Technology Labs Europe (ATLE) in München hat Forschungsschwerpunkte in IT-Sicherheit, Datenschutz, Mobilität, mobile Anwendungen und Web-Services’

Ansprechpartner Microsoft

Charlotte Reimann
Communications Manager Digital Workstyle

Ansprechpartner PR-Agentur
FAKTOR 3 AG

Malte Dingwort
Kattunbleiche 35
D-22041 Hamburg
Tel.: 0 40 – 67 94 46-503
Fax: 0 40 – 67 94 46-11
E-Mail: m.dingwort@faktor3.de

Weitere Infos zu diesem Thema