Microsoft stellt seine Cloud-Dienste ab 2019 aus neuen Rechenzentren in Deutschland bereit und reagiert damit auf veränderte Kundenanforderungen

Der bereits im März 2018 angekündigte Aufbau von zwei neuen Cloud-Regionen in Deutschland ermöglicht Organisationen und Unternehmen in Deutschland, Europa und weltweit weiteren Fortschritt in der digitalen Transformation mit unseren Public-Cloud-Lösungen. In den neuen Regionen erfolgt die Speicherung der Kundendaten in Deutschland, zugleich werden die Cloud-Dienste auch an das weltweite Microsoft-Cloud-Netzwerk angebunden. Zukünftig werden aus den neuen Rechenzentren Microsoft Azure, Office 365 und Dynamics 365 in vollem Funktionsumfang bereitgestellt. So profitieren Geschäftskunden aller Größen und Branchen von der vollen Funktionalität und den hohen Sicherheits- und Datenschutz-Standards der globalen Microsoft-Cloud-Dienste. Gleichzeitig können sie individuelle Compliance-Anforderungen erfüllen. Die neuen Rechenzentren werden in Berlin und Frankfurt sein. Azure soll im vierten Quartal des Kalenderjahres 2019 allgemein verfügbar werden. Office 365 soll im ersten Quartal Kalenderjahr 2020 folgen sowie Dynamics 365 im Laufe des Jahres 2020.

Wir verfügen über langjährige Expertise in Datenschutz und Datensicherheit. Weltweit schaffen wir für unsere Kunden auf Grundlage der Microsoft-Trusted-Cloud-Grundsätze und des branchenweit umfassendsten Angebots an Compliance-Zertifikaten und -Testaten die Voraussetzungen, komplexen Sicherheits- und Datenschutzanforderungen erfolgreich zu entsprechen. Die neuen Rechenzentrums-Regionen in Deutschland werden als Teil des globalen Microsoft-Cloud-Netzwerks die gleichen Service-Level und Sicherheitsstandards bieten wie unsere weltweiten Microsoft-Cloud-Angebote. Um zusätzliche Compliance-Anforderungen unserer Kunden zu erfüllen, planen wir für die neuen Cloud-Dienste auch eine Zertifizierung nach dem Anforderungskatalog „Cloud Computing Compliance Controls Catalogue“ (C5).

Wir bekennen uns zudem zur Einhaltung der EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) für unsere Cloud-Dienste und haben entsprechende Regelungen in unsere vertraglichen Verpflichtungen aufgenommen. Dies gilt auch für die neuen Rechenzentrums-Regionen.

Wir arbeiten seit langem intensiv mit unseren Kunden zusammen, um auf neue und veränderte Geschäftsanforderungen optimal zu reagieren und haben beispielsweise Strategien entwickelt, mit denen wir die Umsetzung der DSGVO für unsere Kunden vereinfachen.

2015 haben wir die Microsoft Cloud Deutschland angekündigt, um Kunden mit besonders strengen Compliance-Richtlinien oder Regulierungsvorgaben den Einstieg in die Cloud zu erleichtern. Bei der Microsoft Cloud Deutschland werden die Kundendaten über ein von unserer globalen Infrastruktur getrenntes Netzwerk in Deutschland gespeichert. Zusätzlich kontrolliert ein deutscher Datentreuhänder den Zugang zu diesen Daten. In den letzten drei Jahren haben sich die Kundenanforderungen verändert. Unsere Kunden wünschen sich umfassendere Funktionalitäten und die Konnektivität mit unserer globalen Cloud-Infrastruktur, die die souveräne Microsoft Cloud Deutschland mit ihrer besonderen Isolierung nicht ermöglicht.

Aufgrund dieser veränderten Kundenanforderungen werden die neuen Cloud-Regionen nun den Schwerpunkt unserer Cloud-Strategie in Deutschland bilden. Das Cloud-Angebot in diesen Regionen wird mit dem weltweiten Microsoft-Cloud-Angebot übereinstimmen. Mit diesem neuen Schwerpunkt werden wir die Microsoft Cloud Deutschland nicht mehr für Neukunden zur Verfügung stellen und keine neuen Dienste mehr bereitstellen. Bestandskunden können nach wie vor die derzeit verfügbaren Cloud-Dienste der Microsoft Cloud Deutschland in Anspruch nehmen. Für diese Dienste werden wir auch künftig die erforderlichen Sicherheits-Updates ausliefern.

In Zukunft können Neukunden wählen, ob sie die derzeit schon verfügbaren europäischen Regionen oder die neuen Regionen in Deutschland nutzen wollen, sobald diese bereitstehen. Für Microsoft Cloud Deutschland Bestandskunden, die sich für eine Migration in eine andere europäische Region oder die neuen deutschen Regionen interessieren, werden wir voraussichtlich noch in diesem Jahr erste Details zu den Migrations-Optionen zur Verfügung stellen.

Englischer Blog: Microsoft to Deliver Cloud Services from New Datacenters in Germany in 2019

Bitte richten Sie Presse- und Analystenanfragen direkt an Anika Klauß anklau@microsoft.com.

 


Ein Beitrag von Markus Nitschke,
Director Microsoft Cloud Services in Germany

Tags: , , , , , , , ,

Weitere Infos zu diesem Thema