Internationaler Kindertag: 4 Tipps für sicheren Medienkonsum

Als Technologieunternehmen sehen wir uns bei Microsoft in der Verantwortung, über Bedrohungen im Netz aufzuklären und Hilfestellungen beim sicheren Umgang mit dem Internet zu geben. Dabei haben wir Kinder und Jugendliche besonders im Blick und arbeiten kontinuierlich an Lösungen und Funktionen, um jüngere Menschen im Netz zu schützen und Zugriff auf altersgerechte Informationen zu erleichtern. Zum internationalen Kindertag haben wir vier Tipps zusammengestellt:

Kindersicherung in Windows 10

Der Schutz von Kindern ist standardmäßig in Windows 10 und der Xbox verankert. Über die Familienfreigabe werden bei der Einrichtung einfach Nutzungskonten für Kinder angelegt und direkt passende Regeln wie Nutzungsdauer und Zugriffe festgelegt. Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) hat hierfür eine kurze Checkliste mit den wichtigsten Punkten zum Download bereitgestellt.

Microsoft Edge: Ein Browser für Kinder

Microsoft Edge ist ein Browser für die ganze Familie. Dank umfangreicher Anpassungsmöglichkeiten haben Eltern die Möglichkeit, das Surfverhalten ihrer Kinder im Blick zu behalten. Über den Smart Screen-Filter kann eingestellt werden, dass Kinder keinen Zugriff auf verdächtige Seiten bekommen, um nicht aus Versehen mit Malware in Berührung zu kommen. Aktuell befindet sich auch ein Kids Mode in der Testphase: Für jedes Kind kann direkt im Browser ein Profil angelegt werden mit entsprechender Altersangabe, um nur altersgerechte Webseiten und Neuigkeiten anzuzeigen. Die Konfigurationen für Edge können in der Microsoft Family Safety-App eingestellt werden.

Microsoft Family Safety-App: Aktivitäten im Überblick

Als Teil von Microsoft 365 unterstützt die Microsoft Family Safety-App Eltern dabei, ihren Kindern einen verantwortungsvollen Umgang mit dem Internet beizubringen und sie zu schützen. Zu den Funktionen gehören unter anderen ein wöchentlicher Überblick über die digitalen Aktivitäten der Kinder. Um Überraschungen auf dem Familienkonto zu vermeiden, ist es möglich in der App Kaufbenachrichtigungen und – freigaben festzulegen für den Fall, dass ein Kind etwas im Microsoft Store kaufen möchte. Dies bietet eine gute Grundlage, um mit Kindern über das Thema Mediennutzung zu sprechen und Absprachen zu den einzelnen Bereichen zu treffen, was z.B. die Spielzeit auf der Xbox angeht. Die Microsoft Family Safety-App ist für Smartphones und Tablets mit iOS und Android erhältlich.

Xbox Family Settings-App: Sicher gemeinsam spielen

Mit der Xbox Family Settings-App lassen sich, ähnlich wie bei in der Family Safety-App, einfach die Gaming Aktivitäten von Kindern einsehen. Neben den bereits genannten Funktionen können hier auch die Online-Kontakte eingestellt werden, damit Eltern wissen, mit wem ihre Kinder spielen. Die Xbox Family Settings App für iOS und Android verfügbar.

In Zeiten von hybrid Learning und Wechselunterricht werden viele Endgeräte zum Lernen aber auch in der Freizeit genutzt – hier ist besonderer Schutz gefragt. Hilfreiche Videos zu Familieneinstellungen gibt es auf YouTube und weitere Infos zum Thema IT-Sicherheit im Alltag gibt es auf dem News Center.


Ein Beitrag von Ronja Fink
Trainee Business Communications Modern Work, Modern Life & Security

Ronja Fink

Weitere Infos zu diesem Thema

21. Juni 2024
Neue Anwendungen auf Copilot+ PCs

Die neuen Copilot+ PCs sind nun im Handel verfügbar. Hier lesen Sie, auf welche neuen KI-Features sich Nutzer*innen freuen können.

20. Juni 2024
Unterstützung für Forschende durch KI-gestützte wissenschaftliche Entdeckungen

Bei Microsoft ist es unsere Vision, Wissenschaftler*innen mit den neuesten Durchbrüchen in der KI zu befähigen, ihr kreatives Potenzial voll auszuschöpfen und einige unserer dringendsten Herausforderungen zu bewältigen. Um diese Vision zu verwirklichen, müssen wir die volle Leistung der generativen KI mit dem klassischen Quanten-Hybrid-Computing kombinieren, um jede Phase der wissenschaftlichen Vorgehensweise zu verbessern.