Microsoft unterstützt europäische Forschungseinrichtungen mit Cloud-Angeboten

Forscherin im Labor

Das OCRE-Framework macht Cloud-Dienste für mehr als 10.000 europäische Forschungs- und Bildungseinrichtungen ohne großen administrativen Aufwand zugänglich. Ab sofort sind auch Microsoft Azure-Dienste darüber verfügbar. So können Forscher*innen von High-Performance-Computing profitieren und ihre Arbeit einfacher skalieren bei gleichzeitiger Minimierung von Kosten und Komplexität.

Forschung und Wissenschaft spielen eine elementare Rolle bei der Lösung globaler Herausforderungen und arbeiten dafür zunehmend mit einer exponentiell wachsenden Menge an Daten. Die technischen Anforderungen der Universitäten werden mit Tausenden von Anwendungen und Diensten sowie einer vielfältigen Infrastruktur immer komplexer.

Das OCRE-Framework (Open Clouds for Research Environments) hat sich zum Ziel gesetzt, die Cloud-Einführung in der europäischen Forschungsgemeinschaft zu beschleunigen, indem es Cloud-Anbieter sowie Forschungs- und Bildungseinrichtungen durch gebrauchsfertige Service-Vereinbarungen zusammenbringt. Ab sofort ist auch Microsoft Azure über das OCRE-Framework verfügbar.

OCRE: Cloud-Dienste für europäische Forschungseinrichtungen ohne administrativen Aufwand

Mit Hilfe einer Sammelausschreibung wurden Vereinbarungen mit Public-Cloud-Anbietern getroffen und diese mit dem IT-Ökosystem für Forschung und Bildung verbunden. Ins Leben gerufen wurde das Projekt von GÉANT, einem pan-europäischen Netzwerk der europäischen Forschung. Mitglieder von 40 europäischen NRENs (National Research Education Networks) haben so die Möglichkeit, diese Vereinbarungen zu nutzen. In Deutschland wird das Projekt durch das Deutsche Forschungsnetz (DFN) vertreten.

Microsoft Azure bietet eine sichere, skalierbare Cloud-Infrastruktur für Forscher*innen, auf der Anwendungen mit hoher Agilität und Sicherheit ausgeführt werden können. Durch das OCRE-Framework haben Forschungseinrichtungen in ganz Europa die Möglichkeit, ohne großen Aufwand von den Vorteilen der Cloud zu profitieren.

Die zentralen Vorteile für Universitäten und Forschungseinrichtungen auf einen Blick:

Logo von Bechtle

  1. Erhebliche Rabatte für das gesamte Microsoft Azure Produkt- und Serviceportfolio
  2. Vorgefertigte Verträge, die den nationalen und europäischen Beschaffungsvorschriften für öffentliche Einrichtungen entsprechen
  3. Einfache Abwicklung über den Microsoft Partner Bechtle

Weitere Informationen zum OCRE-Framework und der Verfügbarkeit von Microsoft Azure gibt es hier.

 


Ein Beitrag von Michael Wittel
Leitung Forschung & Bildung bei Microsoft Deutschland

Michael Wittel

Tags: , , , ,

Weitere Infos zu diesem Thema

24. Mai 2022
Microsoft Build 2022: Neue Entwicklungswerkzeuge für intelligente Anwendungen

Microsoft präsentiert ab heute neue Entwicklungswerkzeuge und Produktivitätslösungen auf der Microsoft Build. Unsere größte Developer-Konferenz findet wie in den vergangenen Jahren als digitales Event statt, sie wird aber von regionalen Präsenzveranstaltungen begleitet. Ein besonderes Highlight: Beim Spotlight on Germany gibt es zum ersten Mal deutschsprachige Sessions und Demos, die man auch live in Berlin erleben kann.

24. Mai 2022
Kooperation von Volkswagen und Microsoft: Augmented Reality für eine Welt in Bewegung

Volkswagen und Microsoft haben in den vergangenen Jahren gemeinsam daran gearbeitet, Augmented Reality (AR) in bewegten Fahrzeugen nutzbar zu machen. Das Ergebnis ist der neue „Moving Platform“-Modus für Microsoft HoloLens 2, der mithilfe von Hologrammen das Potenzial hat völlig neue Fahrerlebnisse zu ermöglichen und auch jenseits der Automobilindustrie auf großes Interesse stößt.

18. Mai 2022
Reverse-Mentoring: CTOs lernen vom Nachwuchs

Gemeinsam mit dem CTO-Forum der Rudolf Diesel-Medaille hat Microsoft ein Reverse-Mentoring-Programm ins Leben gerufen. Junge Nachwuchskräfte von Microsoft nehmen dabei die CTOs renommierter Mittelstands-Unternehmen an die Hand. Die erste Runde des Programms war ein voller Erfolg und zeigt, wie wichtig der gegenseitige Austausch und neue Perspektiven sind.

17. Mai 2022
Microsoft Cloud for Sustainability ab 1. Juni verfügbar

Mit seiner neuen Cloud-Lösung hilft Microsoft seinen Kunden, CO2-Emissionen zu erfassen und zu managen, um ihre Nachhaltigkeitsziele schneller zu erreichen. Die Microsoft Cloud for Sustainability ist ab 1. Juni generell verfügbar.