Fünf Fragen zu Copilot Pro: Features und Abonnement-Details im Überblick

Mit der Einführung von Copilot Pro im Januar 2024 wurde Microsofts KI-Multitalent in den Microsoft 365-Apps auch für Privatpersonen verfügbar. Das Abonnement erweitert die Möglichkeiten von Apps wie Word, PowerPoint oder Excel und bietet völlig neue Funktionen. Ganz gleich, ob es ums Schreiben, Programmieren, Entwerfen, Recherchieren oder Lernen geht: Mit Copilot Pro haben Nutzer*innen einen Assistenten an ihrer Seite, der hilft, Aufgaben effektiver und kreativer zu erledigen.

Für einen einfachen Einstieg in das Arbeiten mit Copilot Pro beantworten wir im Folgenden fünf Fragen zu unserem neuen KI-Tool:

1. Was ist Copilot Pro?

Copilot Pro ist ein Abonnement-Service, der die Funktionen und Möglichkeiten des frei verfügbaren Online-Chatbots Copilot in Bing erweitert und Copilot in den Microsoft-365-Apps verfügbar macht. Nutzer*innen profitieren damit von den neuesten und leistungsstärksten KI-Features und können zum Beispiel Bilder mit Image Creator in Microsoft Designer schneller und in mehr Formaten erstellen. Darüber hinaus können sie auf Copilot in Word, PowerPoint, Outlook und Excel zugreifen.

2. Welche Vorteile bietet Copilot Pro?

Copilot Pro bietet ein umfangreiches, geräteübergreifendes KI-Erlebnis. Der KI-Assistent ist in der Lage, die Anforderungen von Nutzer*innen in Zusammenhang mit den von ihnen bereits erstellten Inhalten zu bringen und ihnen genau die Tools an die Hand zu geben, die sie brauchen – ob im Web, in den Microsoft 365-Apps, auf ihrem Smartphone oder am PC.

Zum besonders schnellen Erledigen von Aufgaben haben Nutzer*innen mit Copilot Pro Zugriff auf die neuesten KI-Features. Das bedeutet unter anderem, dass sie mit ihrem Abonnement vorrangig auf GPT-4 und GPT-4 Turbo zugreifen können, bei denen es sich um die schnellsten und fortschrittlichsten Sprachmodelle von OpenAI handelt. So profitieren sie auch während der Hauptnutzungszeiten von einer raschen und genaueren Generierung der Inhalte.

Mit 100 Boosts pro Tag können Nutzer*innen Bilder mit Image Creator in Microsoft Designer nicht nur schneller erstellen, sondern erhalten auch mehr Anpassungsmöglichkeiten wie zum Beispiel das Querformat. Boosts beziehen sich dabei auf die Anzahl der Durchgänge, die zur Verfügung stehen, um Bilder zu generieren. Zum Vergleich: Nutzer*innen der kostenlosen Copilot-Version erhalten täglich 15 Boosts.

3. Was kann Copilot Pro für Microsoft 365?

Abonnent*innen von Copilot Pro profitieren besonders von der Integration von Copilot-Funktionen in die Microsoft-365-Apps:

  • Copilot in Word hilft dabei, passende Formulierungen zu finden. So können sich Nutzer*innen mit nur einem kurzen Befehl Entwürfe erstellen oder ihre eigenen Inhalte zusammenfassen oder umschreiben lassen.
  • Mithilfe von Copilot in PowerPoint können Nutzer*innen mit nur wenigen Klicks Entwürfe für Präsentationen erstellen, die auf von ihnen vorgegebenen Inhalten basieren und ihnen eine Grundlage zur weiteren Ausarbeitung und Verbesserung bieten. Copilot erstellt Gliederungen, entwirft Folien oder strukturiert Inhalte.
  • Copilot in Outlook fasst für Nutzer*innen lange E-Mail-Verläufe zusammen und hilft dabei, die Übersicht zu behalten. Mit den vorgeschlagenen Antworten hilft Copilot außerdem, in E-Mails genau den richtigen Ton zu treffen. Dabei passt sich Copilot zudem dem individuellen Schreibstil an.
  • Copilot in Excel unterstützt bei der Analyse von Daten sowie beim Erstellen von Formeln und visualisiert Tabellenkalkulationen durch hilfreiche Grafiken. Copilot in Excel ist aktuell nur in der Vorschau und auf Englisch verfügbar.

Mit dem neuen Copilot GPT Builder werden Copilot-Pro-Nutzer*innen zudem in der Lage sein, mit nur wenigen Eingabeaufforderungen ihren eigenen Copilot zu erstellen. So kann der Copilot direkt auf ein bestimmtes Thema und einen Verwendungszweck zugeschnitten werden und noch präziser arbeiten. Diese Funktion steht ab sofort allen Copilot Pro Abonnent*innen zur Verfügung.

4. Wie funktioniert Copilot Pro?

Copilot Pro funktioniert auf Chat-Basis. Das bedeutet, dass Aktionen wie etwa Text- oder Formelgenerierung und Layoutanpassungen durch einfache Texteingaben in ein Chatfenster, sogenannte Prompts, gesteuert werden.
Copilot ist in der Lage, den Kontext, in dem Prompts gestellt werden, zu verstehen und nutzt das von Nutzer*innen bereitgestellte Ausgangsmaterial, um passend auf Fragen und Aufforderungen zu reagieren. Dadurch lassen sich Textentwürfe, Bilder, Präsentationen und Zusammenfassungen mithilfe von nur wenigen Klicks erstellen. Mögliche Prompts sind:

  • Erstellen: „Zeig mir ein Rezept für eine Geburtstagstorte ohne Milchprodukte.“
  • Bearbeiten: „Füge dieser Folie ein passendes Bild hinzu.“
  • Verstehen: „Erläutere dieses Dokument in drei Sätzen.“
  • Frage stellen: „Was ist ein gut lesbarer Schriftgrad für eine PowerPoint-Präsentation?“

Im Copilot Lab finden Sie einige Vorschläge für Prompts aufgeteilt nach App und Kategorie.

5. Wo ist Copilot Pro erhältlich?

Copilot Pro kann über die Microsoft Website sowie per iPad und Mac im App Store von Apple gebucht werden. Weitere Kaufoptionen sind geplant. Der KI-Assistent kostet 22 Euro pro Monat und Anwender*in. Voraussetzung für die Nutzung von Copilot Pro in den Desktop und Mac Apps ist ein Microsoft 365 Single- oder Family-Abonnement. In den kostenlosen Microsoft 365-Web-Apps können Sie die Copilot Funktionen ohne zusätzliches Microsoft 365-Abonnement nutzen.

Und um den Einstieg zu erleichtern und alle Funktionen und Vorteile von Copilot Pro zu erleben, bieten wir außerdem eine einmonatige kostenlose Testversion für diejenigen an, die unsere mobile Copilot App auf iOS oder Android installieren.

Weitere Informationen


Ein Beitrag von Pina Meisel
Communications Managerin Modern Work & Modern Life 

Pina Meisel als Portrait-Bild

Tags: ,

Weitere Infos zu diesem Thema

21. Juni 2024
Neue Anwendungen auf Copilot+ PCs

Die neuen Copilot+ PCs sind nun im Handel verfügbar. Hier lesen Sie, auf welche neuen KI-Features sich Nutzer*innen freuen können.

20. Juni 2024
Unterstützung für Forschende durch KI-gestützte wissenschaftliche Entdeckungen

Bei Microsoft ist es unsere Vision, Wissenschaftler*innen mit den neuesten Durchbrüchen in der KI zu befähigen, ihr kreatives Potenzial voll auszuschöpfen und einige unserer dringendsten Herausforderungen zu bewältigen. Um diese Vision zu verwirklichen, müssen wir die volle Leistung der generativen KI mit dem klassischen Quanten-Hybrid-Computing kombinieren, um jede Phase der wissenschaftlichen Vorgehensweise zu verbessern.