Mixed Reality im Einsatz: VISCOPIC vereinfacht holografische Abbildungen mit nur wenigen Klicks

In unserer Blogpostreihe „Mixed Reality im Einsatz“ zeigen wir, wie Mitglieder des Mixed Reality Partner Programms und deren Kunden von Mixed Reality profitieren. Heute: VISCOPIC.

„Wir möchten es unseren Kunden ermöglichen, von einfachen Mixed-Reality-Anwendungen zu profitieren – ohne dass dafür zwingend Programmierkenntnisse notwendig sind,“ so Felix Meißgeier, Managing Director und Co-Founder von VISCOPIC. „Dafür haben wir basierend auf der Microsoft Mixed Reality Plattform VISCOPIC Pins entwickelt.“

VISCOPIC Pins ist eine Software-Anwendung, mit der Augmented-Reality-Anleitungen erstellt werden können. Für unterschiedliche  Bereiche, wie beispielsweise Produktion, Wartung, Reparatur, Installation oder für Schulungszwecke leitet das Programm Schritt-für-Schritt durch den Prozess. Spezielle Programmierkenntnisse sind nicht erforderlich. Die „Out-of-the-box-Software“ ermöglicht es Unternehmen, aus 3D-CAD-Daten interaktive 3D-Animationen oder Simulationen zu erstellen, wie zum Beispiel Arbeitsanleitungen für bestimmte Industrieanlagen oder die Abbildung von Standardprozessen. Über Microsoft HoloLens können diese Informationen dann punktgenau auf reale Objekte projiziert werden.Audi_VISCOPIC Pins Editor

Audi baut auf Mixed Reality in der Qualitätssicherung

Auch Audi setzt auf die Anwendung von VISCOPIC, um eine virtuelle Lernumgebung zur Qualitätsprüfung seiner Fahrzeuge zu schaffen.

Audi_VISCOPIC Pins Viewer 2Mit nur wenigen Klicks können über VISCOPIC Pins komplette Prüfpläne zu 3D-Hologrammen gemacht werden: Durch das einfache Platzieren von Pins am virtuellen 3D-Fahrzeug werden zunächst Inhalte wie Spaltmaßinformationen, Dokumentationsvideos oder Bauteilmarkierungen positioniert und editiert. Anschließend kann per Drag and Drop ein Prüfplan erstellt werden, der über Microsoft HoloLens auf das reale Fahrzeug projiziert wird.Audi_VISCOPIC Pins Viewer 1Über die App werden dann einzelne Abläufe visualisiert, so dass die Mitarbeiter schnell, einfach und interaktiv erlernen, wie sie die Qualität eines Fahrzeuges oder einzelner Bauteile prüfen.

VISCOPIC als Mitglied im Mixed Reality Partner Programm

VISCOPIC ist seit 2018 Mitglied im Microsoft Mixed Reality Partner Programm. Unsere Partner profitieren unter anderem von umfassenden praxisbezogenen Schulungen und können ihre erweiterte Expertise ihren Kunden bei der Entwicklung von Mixed-Reality-Anwendungen zur Verfügung stellen.

„Unsere Mission bei Microsoft ist es, Unternehmen darin zu befähigen, ihr Geschäft mit Technologien, wie Mixed Reality erfolgreich zu digitalisieren. Dabei ist es uns ein besonderes Anliegen, unsere Technologien zu demokratisieren, das heißt: sie für jedermann zugänglich zu machen. Unser Partner VISCOPIC zeigt, wie Mixed Reality Abbildungen auch ohne Programmierkenntnisse erstellt werden können. Das ist ein großartiges Beispiel“, so Michael Zawrel, Senior Product Manager Microsoft – Mixed Reality & HoloLens Germany.

Weitere Artikel unserer Blogpost-Reihe „Mixed Reality im Einsatz“:

 Verwandte Themen


Ein Beitrag von Michael Zawrel
Senior Product Manager Mixed Reality & HoloLens Germany

Bild von Michael Zawrel, Mixed Reality

Tags: ,

Weitere Infos zu diesem Thema

9. Januar 2019
Mixed Reality im Einsatz: T-Systems Multimedia Solutions erleichtert die Wartung komplexer Produktionsmaschinen

In unserer Blogpostreihe „Mixed Reality im Einsatz“ zeigen wir, wie Mitglieder des Mixed Reality Partner Programms und deren Kunden von Mixed Reality profitieren. Heute: T-Systems Multimedia Solutions.
Gemeinsam mit dem Kunden Schwan Cosmetics hat T-Systems Multimedia Solutions vor kurzem eine Mixed-Reality-Anwendung entwickelt, die die Wartung und Instandhaltung von SchwanCosmetics-Maschinen an verschiedenen Produktionsstandorten weltweit vereinfacht und beschleunigt.